VPACE Titanrahmen T2ST

Der T2ST Titanrahmen ist laut VPACE ein universell einsetzbarer Rahmen der das beste aus Rennrad und Cyclocross Rahmen verbindet. Herausgekommen ist ein Rahmen der genauso als Gravelgrinder oder Bikepacking Weltumrunder oder als Commuter Rad eingesetzt werden kann.

Die Züge für Schaltung und Bremsleitungen können im Titanrahmen zum größten Teil innenverlegt werden. Somit stören sie auch nicht beim Anbau von Zubehör oder Bikepacking Taschen. Ebenso sind Kabelöffnungen für die Beleuchtung bereits integriert. Das sorgt für ein sauberes und cleanes Design.

Die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten lassen erahnen wofür der Rahmen konzipiert wurde. Klassische Zweischrauben und Dreischrauben Gewinde sind ebenso an den üblichen Stellen sinnvoll angebracht wie auch eine die Möglichkeit der Befestigung unter dem Unterrohr.

Wer sich den Rahmen selber aufbauen möchte, wobei Sören und sein Team von VPACE auch den Aufbau mit sinnvollen Anbauteilen für euch vornimmt, kann auf Standardkomponenten zurückgreifen. Ein 27,2er Maß für die Sattelstütze und Standard BSA 68mm Gewinde für das Innenlager lassen ebenso wie die Reifenfreiheit von 45mm den vollen Spielraum der Individualisierung.

Spezifikationen

  • Innenlager: Standard BSA 68 mm Gewinde
  • 27,2 mm Sattelstützenmaß
  • austauschbares Titan-Schaltauge
  • Steuersatz voll integriert 1 1/8 – 1 1/2″ (IS 42/52 mm)
  • Rahmengewicht: ca. 1.750 gr (M)
  • Reifenfreiheit ca. 45 mm
  • 142 mm Nabenbreite Hinterbau mit 12 mm E-Thru Steckachse
  • Tretlagerabsenkung (BB-drop) nun 72 mm – für noch mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und einen tiefen Schwerpunkt mit breiten Reifen
  • Einbauhöhe Gabel 400 mm
  • Kettenstreben-Länge 430 mm
  • Bohrungen für Lichtanlage bereits integriert
  • 1-fach oder 2-3fach Antrieb möglich

Bilder: VPACE Bikes

http://www.vpace.de


Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: