Pauls größte Herausforderung auf dem Gravelbike

Pauls größte Herausforderung auf dem Gravelbike. Das self supported Ultradistance Race durch die Badlands verlangt viel von ihm ab und er nimmt euch in dieser Doku mit auf die Reise. Paul spricht ehrlich über seine Fehler die er gemacht hat und erzählt viel über sich und das Rennen. Insgesamt sehr sehenswert und aufschlussreich.

“Was kann ich? Wie weit kann ich gehen? Wo sind meine Grenzen? Wer gibt zuerst auf, mein Kopf oder mein Körper? Fragen, die ich mir schon oft in meinem Leben gestellt habe. Fragen, die mir weder die Tour de France noch die Flandern-Rundfahrt beantworten konnten. Fragen, die elementar sind. Fragen, deren Beantwortung riskant ist. In Zahlen liest es sich ganz leicht: 16.000hm auf 750km in 60 Stunden und 42 Minuten. Drei Tage und zwei Nächte. Doch wie immer sind Zahlen nur die halbe Wahrheit und Antworten auf große Fragen nie leicht. Die schmerzhafte Antwort liegt irgendwo da draußen in der spanischen Wüste, zwischen Hitzschlägen und Rückschlägen. Irgendwo dort im Nirgendwo, hinter dem für mich mental und physisch Möglichen, habe ich Antworten gefunden. In Badlands.”