Gravelnews

Gravelbike | Bikepacking | Eventkalender

Legales Camping mit 1nitetent

Bikepacking bedeutet ja meist mit dem Rad unterwegs und auf sich allein gestellt sein. Mit Zelt und Schlafsack mit der Natur auf du und du. Das dies in Deutschland ja nicht so einfach ist, zu mindestens rechtlich gesehen, haben die meisten wohl schon mitbekommen. Das Campen ist in Deutschland nicht erlaubt. Biwakieren schon. Einen echten Bikepacker interessiert das nicht wirklich und er kennt sich aus und weiß wo die besten Schlafplätze liegen wo man niemanden stört und auch nicht gestört wird.
Natürlich könnte man wenn man “erwischt” auch wieder den Joker ziehen mit “man ruht sich ja nur über Nacht aus um die erforderliche Fahrtüchtigkeit wieder zu erlangen”. Aber diese Diskussionen sind wohl oft sehr anstrengend.
Wer also nicht alle versteckten Plätze in Deutschland kennt an denen er sein Zelt unbemerkt und ohne andere zu stören aufschlagen kann oder einfach Berührungsängste mit der Tierwelt hat, der hat die Möglichkeit auf Privatgrundstücken zu zelten. Einfach die Besitzer fragen.
Um dies zu erleichtern gibt es es diverse Plattformen in denen Besitzer von Grundstücken ihre Kontaktdaten hinterlegt haben und Koordinaten der Plätze. Eine einfache Anfrage ob man zu einem Termin sein Nachtschlager aufschlagen darf reicht den meisten. Sogar die Toilettennutzung ist manchmal inklusive.

Ein Anbieter der bundesweit agiert ist 1nitetent.com. Hier findet ihr eine Karte auf der ihr sehen könnt wo es überall ein Nachtlager für euch geben könnte.

tbd

Gebiet Link
Bayern trekking-bayern.de
Schleswig-Holstein wildes-sh.de
Eifel trekking-eifel.de
Schwarzwald  naturparkschwarzwald.de
Hunsrück nationalpark-hunsrueck-hochwald.de
Soonwaldsteig soonwaldsteig.de
Sachsen forststeig.sachsen.de
Deustchland 1nitetent.com/

 

2 Antworten

  1. Hallo Pascal, danke für die Links und Infos! Das hilft! Ich möchte noch erwähnen, dass es bei dem Wildcampenverbot nicht nur darum geht, andere Menschen nicht zu stören, sondern vor allem um den Naturschutz (Pflanzen und Tiere). Stell dir nur mal vor, das wäre erlaubt, wie hätte der Sommer 2020 in Deutschland ausgesehen und was hätte das für Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt gehabt? Ich gravel, weil ich es liebe, mich in der Natur aufzuhalten und diese in vollen Zügen zu erleben und zu genießen. Deshalb sollten wir sie auch schützen. Was das Campen angeht hast du tolle Alternativen genannt. Damit geht das doch auch super! 🙂

  2. HAMMER! Vielen Dank!
    Ist schon traurig, dass wir nicht einfach in der Natur übernachten dürfen. Ich denke Naturschutz wäre auch möglich mit einem anderen Verbots/ Buß System (hohe Strafen für Müll und Lärm z.B.?). Ist eine schwierige Sache in unserem dicht besiedelten Land mit so vielen rücksichtslosen Mitbürgern.
    Aber wie du uns zeigst gibt es ja auch ganz tolle Mitbürger bei denen man im Garten schlafen darf und sogar noch eine Dusche bekommt \(*-*)/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.