Gravelnews

Gunsha Gravel Ride 2019

Georg Preisinger von Gunsha baut nicht nur Bikes und Laufräder, er veranstaltet auch interessante und fordernde Gravel Rides. Georg Preisinger hat die besten Strecken selbst gescoutet und bietet mit der Roots Tour Nürnberg-Prag das volle Erlebnis in der Natur pur. Gespickt mit tollen Strecken.
Die speziell ausgewählten Campingplätze lassen noch mehr Naturfeeling aufkommen und ist gleichzeitig auch ein der kleine Hauch von Abenteuer.
Durch die 330-370 km Gesamtstrecke und mehr als 4000 HM Offroad sind gewisse konditionelle Anforderungen vorhanden die durch die Fahrer erfüllt werden müssen.
Die Tour wurde extra kostengünstig für euch organisiert. Es ist kein rundum Sorglos Paket. Vielmehr eine sorgfältig durch den Veranstalter geplante und vorbereitete Ausfahrt.

Zusammen mit Michael Walter aus Altdorf und Karl Siller hat Georg Preisinger vor einigen Tagen den ersten Tagesabschnitt von Nürnberg bis kurz vor Weiden abgefahren.
Der Rest der Strecke bis Plößberg ist bereits bekannt. Somit können euch zusätzlich vor der Tour diese GPS Daten zur Verfügung gestellt werden (natürlich auch alle anderen Strecken).
Gestartet wurde in Nürnberg am Bahnhof. Nach einigen Kilometern durch die Stadt geht es direkt am Tierpark vorbei. Tolle Wege und auch einige jedoch gut fahrbare Trails durch den Lorenzer Reichswald stimmen uns auf die Tour ein. Es folgen einige Ort wie z.B Brunn, Ungelstetten. Etwa nach 30 km erreichen wir die Anstiege zum Oberpfälzer Jura. Die Landschaft ändert sich und wird wellig und beinhaltet auch eine Up and Downs welche überwiegend auf guten Wegen befahren werden.
Die Gegend ist verhältnismäßig Naturbelassen und sehr reizvoll. Über Ammerthal erreichen wir nach zirka 70 km Amberg. In dieser Region wird auch die Verpflegungsstelle eingerichtet.
Weiter geht es in Richtung Freudenberg zum Buchberg. Belohnt wird man mit einem wunderschönen Ausblick. Ostbayern mit dem Oberpfälzer Wald, nördlich. Bayerischer Wald liegt vor Einem. Die Route geht ab hier relativ flach weiter über Holzhammer-Luhe (Naabtalradweg) – Weiden – Neustadt a. d. WN. – Floss (Bocklradweg) und wir erreichen unser Tagesziel Plößberg im Oberpfälzer Wald.

Fazit: Sehr schöne abwechslungsreiche Strecke. Die Gesamtlänge beträgt etwa 137 km. Wir werden versuchen zwei Gruppen einzuteilen. Zudem gibt es GPS Daten. Wem der erste Tag zu anspruchsvoll sein sollte, kann auch erst in Amberg (Tagesetappe knapp 70 km – 900 HM) mit fahren. Bei der Zugrückfahrt von Prag muß der Teilnehmer selbst sich das Ticket ab Schwandorf bis Amberg organisieren.

Weitere Infos und Anmeldung unter : http://www.gunsha-gravelrace-tour.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: