Gravelserie Rideabout

GET OUTSIDE, GRAVEL TOGETHER!
Staub, Schweiß & Bier – das ist Rideabout.
Klick hier zu Rideabout.de

Special offer: 
Spessart: 25€ Single- bzw. 40€ Double-Anmeldung  
King Ludwig: 85€ Single- bzw. 150€ Double-Anmeldung

Der “Into the Wild” Gravel Ride – Spessart startet in Frankfurt a. Main und führt uns in das größte zusammenhängende Gebiet aus Laubmischwäldern in Deutschland, den Spechtswald. Dort essen und schlafen wir nicht im „Wirtshaus im Spessart“ sondern am Lagerfeuer und unter freiem Himmel (Tarp). Und wenn uns des Nachts die Spessarträuber nicht geholt und die Wildsäue unserer Vorräte nicht gefressen haben, geht´s am nächsten Morgen frisch gestärkt und munter zurück in die Hauptstadt der Grünen Soße.

  • geführte Tour zum Lagerplatz und zurück
  • Sa & So unterschiedliche Wegführung
  • exklusiver Waldcampingplatz nur für unsere Gruppe
  • Lagerfeuer im Wald
  • Übernachtung im Wald
  • Tarps werden zur Verfügung gestellt
  • GPS Daten werden zur Verfügung gestellt
  • ca. 180km/2400hm am WE
  • Limitierte Teilnehmerzahl von 12 Personen
  • SELBSTVERPFLEGUNG & BIKEPACKING !!!!
  • 35,- inkl. aller Leistungen !!
  • 25€ Single- bzw. 40€ Double-Anmeldung

Die Rideabout Serie umfasst bisher vier Gravelevents als Overnighter und es sind noch Plätze frei. Einfach direkt mal auf die Webseite und anmelden.


Über Rideabout

Hinter Rideabout verberge ich mich, ein radverrückter Typ namens Ante. Wie so manch anderes meiner Radprojekte ist Rideabout ein Produkt aus purer Leidenschaft für den Radsport. 2016 wurde ich bei einer der ersten großen deutschen Gravelveranstaltungen im Schwarzwald mit dem Virus infiziert, abseits der Straße im Unterlenker zu schwitzen und sich in Gesellschaft den Berg hoch und nicht gegen die Uhr zu quälen, um im Anschluss gemeinsam noch ein paar Bier zu zischen und einen geilen Abend zu haben.
DAS ist Radsport – und das ist die Idee dahinter!
Seither entwickelte sich mein Interessenfeld rund ums Graveln stätig weiter. Egal ob beim Austüfteln von Dayrides, Weekendern oder der Etablierung der ersten Cyclocross-Serie „SuperprestigeCX“ im Rhein-Main-Gebiet.
Derzeit arbeite ich unter anderem die Route für ein self-supported Bikepacking-Adventure für 2020 aus – das wird ein Fest!
Zwischen alledem fahre ich auch noch bei dem ein oder anderen Event der stetig wachsenden Szene mit.
Und 1-2 Bier werden da dann natürlich auch noch getrunken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: