Fidlock Tex Base

Fidlock bringt mit seinen innovativen System Tex Base zur Befestigung von Flaschen nun etwas heraus was auch für Bikepacker interessant sein dürfte.

 Halterung zerlegt Tex Base
Die Fidlock Tex Base in Einzelteilen

Wer als Bikepacker auf Reisen ist kennt die Herausforderung mit den Trinkflaschen. Viel trinken ist ein Muss und Lösungen dafür gibt es viele. Trinkblasen im Rucksack, Flaschen am Lenker oder unter dem Sattel. Am Rahmen ist kein Platz mehr da hier zumeist eine Rahmentasche das Dreieck ausfüllt.
Als Lösung kam mir die Fidlock Tex Base Lösung in den Sinn. Die Fidlock Flaschen nutze ich ja bereits seit einiger Zeit und bin schwer davon begeistert. Die Fidlock Tex Base Halterung ist eine Halterung die an Gurte und Gürtel befestigt werden kann. Gurte wie sie zum Beispiel an Rucksäcken sind oder auch an einer Satteltasche.

Fahrrad mit Bikepacking Taschen
Kein Platz im Rahmendreieck mit Bikepacking Taschen

Zwei Tex Base Halterungen habe ich an der Topeak Backloader befestigt. Eine rechts und eine links. Die Bewährungsprobe für diese Installation sollte nicht lange auf sich warten lassen. Eine Dreitagestour in den Norden Deutschlands sollte zeigen ob es so funktioniert wie ich es mir vorgestellt hatte.

Trotz des Gewicht der gefüllten Flaschen hält sich das insgesamte Gewicht der Tasche inklusive Flaschen im Rahmen und die Tasche baumelt nicht mehr als bisher eh schon. Die Backloader pendeln an sich ja schon mehr oder weniger. Mit der Topeak Backloader habe ich ja bereits eine gefunden die wenig pendelt.

Mit den Fidlock Tex Base unterwegs

Auf einer Dreitagestour mit insgesamt über 600km sind mir die Flachen jetzt nicht unangenehm aufgefallen und auch die Halterungen haben ihrem Namen alle Ehre gemacht und gehalten.
Ich würde mir lediglich wünschen das die Fläche der Kontaktpunkte der Halterungen, also da wo man den Gürtel/Gurt einklemmt, etwas rauher ist. Auch wenn sich die Halterungen nicht direkt verschoben haben, lässt sich dies mit etwas Kraftaufwand schon bewerkstelligen. Da wäre etwas mehr Reibung empfehlenswert.
Das lösen der Flasche und wieder anschnappen an die Magnete ging erstaunlicherweise problemlos und ich hatte gedacht das ich da mehr üben müsste. Dem war aber nicht so und ich hatte während der gesamten Tour eine problemlose Wasserversorgung durch die Flaschen. Mir ist auch keine einzige Flasche heruntergefallen. Dies erwähne ich explizit, weil die meisten Kommentare derer die noch nie eine Fidlock Twist Flasche benutzt haben, in diese Richtung gehen.
Insgesamt also sehr zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.