Calendar

Mai
25
Sa
Smuggler´s Path
Mai 25 um 8:00 – 22:00

Prepare for a Gravel ride around the borders of Belgium and Holland.
You will get a lot of dust in our region: nice gravel paths, sandy roads and forest trails.
You decide the path you want: around 90K or 155K.
Try to become a real smuggler and earn your burger and beer!

Join us May 25th 2019

Limited starttickets: 150

We wille be back soon with more details !!

200km Gravel durch Oberbayern @ Höhenkirchen-Siegertsbrunn station
Mai 25 um 8:30 – 18:30
200km Gravel durch Oberbayern @ Höhenkirchen-Siegertsbrunn station | Höhenkirchen-Siegertsbrunn | Bayern | Deutschland

Am 25.5. starten wir zu einer 200km Gravelausfahrt zwischen München, Wasserburg, Rosenheim und Tölz, die zum großen Teil über gute Wald- und Feldwege führt. Wo das nicht möglich ist sind wir idR auf fast verkehrsfreien kleinen Straßen unterwegs. Die Berge haben wir dabei fast immer vor Augen. Das Erlebnis steht im Vordergrund, der Schnittwird “Gravel-geschuldet” wohl so bei 20-23km/h liegen. Einen Entwurf der Strecke findet Ihr hier: https://www.komoot.de/tour/64012238?ref=wtd und hier: https://www.dropbox.com/s/96dg0eapetmas8q/2019-04-24_64012238_200k%20Gravel%20Brevet%20Oberbayern.gpx?dl=0 Nur bei trockenem Wetter. Fallback Datum wäre der 20.6. / max 15 Teilnehmer.

Mai
26
So
Cyclefix 100km Dirty Gravel Bonanza @ Cyclefix
Mai 26 um 9:00 – 15:00
Cyclefix 100km Dirty Gravel Bonanza @ Cyclefix | Hamburg | Hamburg | Deutschland

Ende Mai geht es weiter.. wir bieten einem Tages Ausflug durch den Sachsenwald bis Schwarzenbek und über Glinde zurück. Wir werden wieder im Forsthaus Friedrichsruhe pausen machen wo es was warmes zu essen gibt. ca 100km. Schnitt 20kmh.

Mai
30
Do
666 Gravel Ride @ Korbeek-Lo (Bierbeek)
Mai 30 ganztägig
666 Gravel Ride @ Korbeek-Lo (Bierbeek) | Korbeek-Lo | Flanders | Belgien
Date: 30th may 2019
Location: Korbeek-lo (Bierbeek) Belgium
99,9 km gravel ride (easy offroad) with 750 hm and 90% offroad
2 feeding zones + technical support
Après bike + free beer

Registration fee: €20
Entries limited at 250

What to expect?

  • GPX-file
  • Insurance
  • One free drink
  • Free food
  • A 666gravel collectors item
  • A Cycling Vlaanderen buff @ the finish
Mainfranken Graveller 2019 @ Residenzplatz Würzburg
Mai 30 um 8:00

Am Donnerstag, 30. Mai 2019 startet der MainfrankenGraveller in die dritte Runde – Start um 9 Uhr in Würzburg.

  • Du fährst gerne lange Strecken mit dem Rad?
  • Du fährst lieber durch Wälder und über Felder als auf Autostraßen?
  • Du magst die Einsamkeit genauso wie das gelegentliche gemeinsame Fahren mit Gleichgesinnten?
  • Du kannst – und willst – für Dich selbst sorgen, tagsüber auf der Strecke ebenso wie am Abend oder in der Nacht?
  • Du magst tolle Aussichtspunkte, malerische Wegstrecken oder frei zugängliche Sehenswürdigkeiten in der Natur?
  • Du willst Mainfranken kennenlernen, auch abseits der gängigen touristischen Fahrrad-Routen?

Dann ist der Mainfranken Graveller genau die richtige Herausforderung für Dich.

Eine Region entdeckt man, wenn man sich in ihr bewegt – und das Fahrrad ist dafür das ideale Fortbewegungsmittel. So entstand die Idee, die Region Mainfranken erfahrbar zu machen. Der Mainfranken Graveller ist nicht nur ein weitere Tourenoption neben anderen – er bietet ambitionierten Radfahrerinnen und -fahrern eine Route fast ausschließlich in der Natur, überwiegend auf Rad-, Feld- und Waldwegen, bis an die Grenzen der Region … und vielleicht sogar an die eigenen. So schnell wie möglich, so entspannt wie nötig – oder umgekehrt: Der Mainfranken Graveller ist, was Du aus ihm machst!
Und wenn es ganz gut läuft, dann hat er auch etwas mit Dir gemacht …

Vier Mittelgebirge warten darauf, unter die Räder genommen zu werden; dabei geht die Route über die höchsten Erhebungen von Spessart (Geiersberg/Breitsol, 586 m) und Haßbergen (Nassacher Höhe, 512 m), die dritthöchste Erhebung der Rhön(Kreuzberg, 928 m) und am höchsten Berg des Steigerwalds (Scheinberg, 498 m) vorbei. Dazu kommen die vier am äußersten Rand Mainfrankens liegenden Orte Habichsthal (Westen), Fladungen (Norden), Untermerzbach (Osten) und Tauberrettersheim (Süden).

Etwas mehr als 600 Kilometer lang ist der Track, führt vom Start in Würzburg in den Westen und folgt dort im Uhrzeigersinn mehr oder weniger der äußeren Grenze Mainfrankens, lediglich in der Rhön führt der Track nicht bis zum eigentlich nördlichsten Ort (Weimarschmieden), und in den Haßbergen wandert der Track etwas mehr zur Mitte hin. Alle sieben Landkreise Mainfrankens werden durchfahren – Würzburg, Main-Spessart, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Haßberge, Schweinfurt und Kitzingen, bevor es vom südlichsten Ort aus, wieder im Landkreis Würzburg, zurück zum Startpunkt geht.

10.000 Höhenmeter gilt es ungefähr zu überwinden. Es ist nicht mit ein paar Anstiegen getan, denn zu atemberaubend sind die unterschiedlichen Ausblicke auf den Höhen – eigentlich zu schade, um im Schein von Fahrrad- oder Helmlampe ungesehen zu bleiben. Die topografische Vielfalt zwischen 177 (Würzburg) und 928 (Kreuzberg) Metern Höhe verteilt sich eben nicht nur in der Horizontalen, sondern auch in der Vertikalen – vom langen Genießer-Anstieg bis zur knackigen Rampe. Und auf der anderen Seite wartet immer schon die nächste Abfahrt …

Der Mainfranken Graveller ist keine Veranstaltung, sondern eine Idee, eine Einladung – die Region zu entdecken, in der es neben den bekannten touristischen Attraktionen noch viele kleine Glanzlichter mehr gibt, die sich teilweise überraschend dicht aneinanderreihen. Ob von Herberge zu Herberge oder im Selbstversorgermodus, in Etappen oder am Stück, bei Tag oder bei Nacht: Jede Fahrerin und jeder Fahrer ist für sich selbst verantwortlich – und für die Unversehrtheit der Natur, durch die der Track sie und ihn führt.

Und wenn mehrere zusammen unterwegs sind? Oder andere treffen, die dem gleichen Track folgen?
Umso schöner – deshalb wird der Mainfranken Graveller jährlich mit einem gemeinsamen Start gefeiert:

  • Nächster Start: Donnerstag, 30. Mai 2019, 9.00 Uhr
  • Startpunkt: Voraussichtlich Residenzplatz Würzburg
  • Treffpunkt: ab 8.00 Uhr ebenda; interessierte Fahrerinnen und Fahrer sollten spätestens um 8.30 Uhr am Treffpunkt/Startpunkt sein
  • Pre-Camp: Wie sich 2018 gezeigt hat, kann die Anreise am Vorabend nicht nur den Zeitplan entzerren, sondern bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Fahrerinnen und Fahrern auszutauschen bei einem kleinen Umtrunk am Abend zuvor. Wir versuchen, einen geeigneten Ort zu finden, wo am 29. Mai abends ein gemütliches Beisammensein mit anschließender Übernachtung (Overnighter) möglich ist.

Der Mainfranken Graveller ist kein Rennen.

  • Es gibt keine Startgebühren, keine Zeitnahme, keine Siegerprämie.
  • Es gibt keine definierten Etappen, keine Versorgungsstellen, keine Kontrollstellen.
  • Es gibt keine vorgebuchten Herbergen oder arrangierte Orte für Pausen, Duschen, Schlafen etc.
  • Das Fahren des Mainfranken Gravellers wie auch An- oder Abreise erfolgen ausnahmslos auf eigene Verantwortung und auf eigene Kosten.
  • Der gemeinsame Start bietet Fahrerinnen und Fahrern die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu kommen – mehr nicht: nichts verpflichtet zum Fahren in der Gruppe, niemand muss irgendwelche Erwartungen anderer erfüllen, niemand hat Verpflichtungen gegenüber anderen Fahrerinnen und Fahrern.

Der Mainfranken Graveller ist ein Track.

  • Die Route verläuft fast vollständig in der freien Natur, auf Feld- und Waldwegen, teilweise auch Radwegen – dennoch müssen immer wieder (meist kleinere) Orte durchfahren werden. Leider müssen auch – in geringst möglichem Umfang – Autostraßen befahren werden: Weder der Main (und andere Flüsse) noch die Autobahnen in Mainfranken können an jeder beliebigen Stelle gequert werden.
  • Die Route wurde vorher befahren und optimiert; die Routenwahl ergibt sich aus der Verbindung der oben erwähnten topografischen Punkte sowie dem Versuch, diese Verbindungen möglichst ansprechend zu gestalten. Das schließt den einen oder anderen technisch schwierigeren Abschnitt nicht aus, auch kurze Schiebepassagen sind enthalten: Die Gesamtqualität längerer Abschnitte hat Priorität gegenüber dem unbedingten Vermeiden einzelner kurzer, aber schlecht zu fahrender Passagen.
  • Generell gilt: Die Route ist ein Vorschlag und wird als GPX-Datei rechtzeitig veröffentlicht – dennoch gibt es keinerlei Gewähr für die Fahrbarkeit einzelner Abschnitte. Es ist, das haben vorherige Teilbefahrungen gezeigt, jederzeit damit zu rechnen, dass einzelne Teile der geplanten Route wortwörtlich »im Nichts« enden oder dass  je nach Wetterlage einzelne Abschnitte der Route schwer bis gar nicht befahrbar sind – zum eigenverantwortlichen Fahren gehört vor allem, den Zustand der Strecke und die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen und gegebenenfalls die Route zu ändern oder die Rundfahrt vorzeitig zu beenden.
  • Teile des Tracks verlaufen auf sehr schmalen Wegen, die auch von Wanderern frequentiert werden: Es gibt in Bayern keine 2-Meter-Regel, die auf schmäleren Wegen das Radfahren verbietet (wie in BW) – es gibt aber auch hier Gesetze: vor allem der Höflichkeit und des Anstands, die bei Radfahrenden (Menschen mit Fahrzeug) eine weit höhere Sensibilität und ein defensiveres Verhalten voraussetzen als bei Menschen, die langsamer und zu Fuß unterwegs sind. Eine Selbstverständlichkeit eigentlich, auf die hier nur der Vollständigkeit halber hingewiesen werden soll …

Du bist neugierig geworden? Hast Dein Rad und das mögliche Gepäck bereits inspiziert? Und Du möchtest mitfahren? Dann bleibe am Ball hier, es kommen in den nächsten Wochen mehr Informationen, über den Track und einige Orte und Passagen.
***

Der Mainfranken Graveller oder MfG ist eine gemeinsame Idee der Region Mainfranken GmbH und Jochen Kleinhenz, der unter »Mein Fahrrad und ich« über seine Erlebnisse auf und mit dem Fahrrad bloggt.


Der Mainfranken Graveller ist eine privat organisierte Veranstaltung, die über Kooperationspartner (z. B. die Region Mainfranken GmbH) werblich kommuniziert wird. Kein Kooperationspartner hat jedoch eine inhaltliche oder organisatorische Verantwortung, gleich welcher Art. Eine Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und ist nur möglich, wenn sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen (z. B. die Straßenverkehrsordnung) hält, einen ausreichenden Kranken- und Haftpflichtversicherungsschutz vorhält sowie bestätigt, dass im Hinblick auf seine Teilnahme keine Haftung der Kooperationspartner besteht und er keine solchen Ansprüche gegen diese geltend machen wird.

Jun
1
Sa
2. Nibelungen Gravel Ride @ Pit Pat Gelände an der B9
Jun 1 um 8:00 – 18:00
2. Nibelungen Gravel Ride @ Pit Pat Gelände an der B9 | Worms | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Start und Ziel:
67547 Worms, Pit Pat Gelände an der B9, Adresse fürs Navi: 67547 Worms, Mainzer Straße 155
Startzeit:
8:00 – 9:00 Uhr
Startgeld:
20 Euro (10 Euro gehen als Spende an das Kinderkrankenhaus in Worms)
Strecke:
100 km und 1.300 Höhenmeter über Feldwege, Betonwege, Singletrails, Bahntrassenwege und holprige Paves
Was ist im Startgeld enthalten:
Track des 2. Nibelungen Gravel Rides, Wasser, Obst und Riegel am Start, eine Verpflegungsstelle unterwegs, leckeres Flammlachsessen und ein Getränk (Hopfenkaltschale) im Ziel, eine exklusive Flasche Gravelbier für alle Finisher
Anmeldung:
Nur durch verbindliche Email an nibelungengravelride@web.de und Überweisung (Name und Nibelungengravelride) der Startgebühr von 20 Euro auf das Konto
DE48546512400148122526 –
BIC: MALADE51DKH – Bankname: Sparkasse Rhein-Haardt
Teilnehmerlimit:
100 Starter – keine Nachmelder am Start möglich

Tuscany Trail 2019
Jun 1 um 8:00
Tuscany Trail 2019

TUSCANY TRAIL EXPERIENCE
01 JUNE 2019

Making the Tuscany Trail an even more special and unique event is the mission we give ourselves every year and we are carrying out. How can we make the world’s first bikepacking event even better? Just cycling. Our secret lies in the pleasure of cycling in a unique land that seems to have been shaped to be cyclist-friendly.

The Tuscany Trail 2019 will be more than just an experience and, for many of you, it will be the experience that will change the way of approaching the bike forever. The crossing of Tuscany will be an indelible and unique memory that you will bring in for a long time.

The Tuscany Trail has never been a race and, in 2019, we will dispel any remaining doubts. Those who will be present at the start on June 1 will not do so to participate in a bikepacking event but to live the experience of the Tuscany Trail.

The Tuscany Trail 2019 track will be finished and further improved compared to the 2018 track. Less and less asphalt and less and less useless kilometers. We don’t like quantity; rather, we want quality from the first to the last kilometer.

Registrations for the Tuscany Trail 2019 are closed and will open in January 2019

Jun
8
Sa
Super Berlin Express 747 III
Jun 8 um 6:00 – Jun 10 um 8:00
Super Berlin Express 747 III @ Hamburg | Hamburg | Deutschland

SBE747 No.3
Rick Rider International und Critical Riders präsentieren:
SUPER BERLIN EXPRESS 747 »DUELL IN SPANDAU!”«
Das Long-Distance-InOneGo-Country-Cat-Endurance-
Super-Sommer-Ride-Abenteuer

Packt Eure Taschen, schwingt Euch auf Euer Rad Richtung Osten. Irgendwo in Spandau wartet eine SBE747_Check-Karte auf Euch. Finde diese und bringt sie zurück nach Hamburg! Es warten ca. 747 Kilometer auf Euch. Ihr habt dafür 50 Stunden Zeit.
Auf der geheimen Route werdet Ihr still und leise nach Berlin hinein rollen und ebenso leise wieder hinaus pedalieren. Ihr durchreist Wälder und Villenviertel, erobert den Gipfel des
sagenumwobenen Teufelsbergs, geistert durch die dunkelsten Ecken Spandaus und erlebt die endlosen, bewusstseinserweiternden Weiten Brandenburgs.

Den streng geheimen #SBE747-Track mit den offiziellen Checkpoints und die “Koordinaten” zur SBE747_Check-Karte, erhältst Du nach deiner Anmeldung ein paar Tage vor dem Start!

#SBE747 No.3 ist eine private, unbegleitete Radtour auf nicht gesperrten Straßen/Wegen und kein Rennen. Es wird keine organisierten Übernachtungsstopps geben. Jede/r pausiert, wo er will, kann, muss, darf …

Informationen und Impressionen vergangener Abenteuer findet Ihr auch hier: https://rauszeitsite.wordpress.com/

Es gilt die StVO. Für die Einhaltung dieser Vorschriften bist du als Teilnehmer/-in selbst verantwortlich.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!

Jun
9
So
Erste Bielefelder Gravel-Tour des ADFC @ ADFC Infoladen
Jun 9 um 10:00 – 15:00
Erste Bielefelder Gravel-Tour des ADFC @ ADFC Infoladen | Bielefeld | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Heute steht für den ADFC Bielefeld eine Premiere an. Wir fahren mit unseren Gravel-Bikes, Crossern oder artverwandten Rädern auf der Nordseite des Teutoburger Waldes an Theenhausen vorbei Richtung Borgholzhausen und wechseln dann auf die Südseite nach Dissen. Von dort aus geht es durch die “echte” Noller Schlucht Richtung Wellingholzhausen, wo wir unsere Pause machen werden. Zurück fahren wir dann wieder auf der Südseite des Teutoburger Waldes nach Bielefeld.

Weitere Informationen

Schwierigkeitsgrad: schwer

Durchschnittsgeschwindigkeit: 19 bis 21 km/h

Die Tour enthält einige leichte Geländeabschnitte.

Einkehr

Pause in Wellingholzhausen

Toureigenschaften

Routenlänge:
80 km
Höhenmeter:
800 m auf, 800 m ab.
gefahrene Geschwindigkeit:
19-21 km/h
Oberfläche:
Feld- und Waldwege
Schotter / Unbefestigt
Schwierigkeitsgrad:
schwer
Steigung:
bergig
Tourart:
Halbtagestour

Teilnahmegebühren

Mitglieder: 0.00 €
Nichtmitglieder: 5.00 €
Jun
15
Sa
Transcimbrica 2019 Summeredition
Jun 15 um 0:01
Transcimbrica 2019 Summeredition

Als im November 2018 die Anmeldezahlen für 2019 immer weiter stiegen, waren wir natürlich begeistert, dass so viele Menschen an unserer Idee teilhaben möchten. Allerdings fingen wir auch an, uns Gedanken darüber zu machen, viele Teilnehmer die Transcimbrica verträgt. Die Plätze in den Sheltern sind begrenzt, es werden Naturschutzgebiete durchquert…

Schlussendlich haben wir dann die Teilnehmerzahl auf 42 (+x) begrenzt und sind seit dem unglücklich darüber. Seitdem haben wir das Thema immer wieder (durchaus kontrovers) diskutiert.

Das der Termin unserer Reise fest an die Hamburger Frühjahrsferien gebunden, wurde manchmal kritisiert, das lässt uns normalerweise kalt, weil die Kritik sich meistens auf die Jahreszeit bezieht. Nun ist es aber so, dass auch andere, eben aus den gleichen Gründen wie wir, an offizielle Schulferien gebunden sind und deshalb nie zum offiziellen Termin teilnehmen können.

Deshalb schlagen wir vor, am 15. Juni um 00.01 Uhr zur Transcimbrica Sommeredition zu starten.

Im Prinzip ist alles wie beim Original nur ohne Flachmann 🙂 Wer dabei sein möchte meldet sich bitte hier an.

König Ludwig Gravel Ride @ Wasserkuppe Rhön
Jun 15 um 8:00 – Jun 16 um 18:00
König Ludwig Gravel Ride @ Wasserkuppe Rhön | Hessen | Deutschland

Der König Ludwig Gravel Ride verläuft von Aschaffenburg aus über saftige Wiesen, geschotterte Wege und traumhafte Trails durch den Spessart hoch in die Rhön. Am Ziel wartet ein geselliges Abendessen und Übernachtung mit Hüttenflair auf die Graveler.
Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet gehts am nächsten Morgen über neue Wegen zurück zum Ausgangspunkt.

LEISTUNGEN:
* Übernachtung
* Abendessen
* Frühstücksbuffet
* 2 Verpflegungspunkt je Strecke (NO Iso, NO Gel)
* GPS Daten für die Streckenführung
* Weltklasse Streckenauswahl
* Zeit zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen am Abend
* Limitierte Teilnehmerzahl (36 Betten)
* 99,- inkl. aller Leistungen !!

Anmeldung und Fragen unter ante@rideabout.de

Dirty Boar Bikepacker 2019 @ Lac de la Gileppe
Jun 15 um 9:00 – Jun 16 um 20:00

Back in 2016, when doing recon rides for our Gravel Ride, we found so many great tracks and areas that we knew it would not be possible to use them all in our 1 day Gravel Ride.

 

So we decided that, one day, we would organise a bikepacking trip in which we would try to use as much as possible of these tracks in the Hautes Fagnes – Belgium..

In 2019 this trip will be held June 15-16th..

We want to make this trip also accessible to people who have just started bikepacking or who want to give it a try. We think we acchieved this by providing cetrain services. Check the info below for the detail.

The date

Start: saturday June 15th 2019 at 9AM (check below for the location)

Briefing is at 9AM. Start will be directly after the briefing.

Finish: sunday June 16th 2019 (somewhere in the afternoon, exact time depends on what time you get up and how fast you ride 🙂 ).

What you need & what we provide

This is a 2 day “unsupported” bikepacking trip.

That means:

* you will need to carry your own gear (clothes, tent, sleeping bag, food for the day….) on your bike.

* everyone rides at his/her own speed (of course you can ride together if you want)

 

But because we want to make this trip accessable to people who are new to bikepacking we will provide:

* track to put on your gps (the route will NOT be marked)

* a paper map of the area with some usefull info (shops, places to eat)

* a basic camping spot for saturday night

* dinner on saturday evening (drinks will be available but not included in price)

* 1 free beer on saturday evening

* breakfast on sunday morning

* a special Dirty Boar Bikepacker t-shirt by The Vandal

* 2 endurance bars

* a usefull bikepacker item by Vaude

* basic insurance

* a shower at the finish (6km from the finish)

 

If you don’t have a (lightweight) tent, then we will be able to lend you one for the night.

Select that you want to use a tent when registering for the bikepacker in our webshop (registration will open January 15th 2019).

But better be quick because the number of available tents to lend are limited. We will ask a small fee (10€) for using the tent.

We will bring these tents to the campsite.

 

Anything else that you might need but you don’t find in the above list is not included. So you will need to strap that to your bike (or buy on the road).

 

The course

The course will be different then in 2018.

 

But we will still ride mainly on gravel roads in the Hautes Fagnes – Belgium (the area of our Dirty Boar Gravel Ride).

Some roads will be the same as on our Gravel ride but we will also discover some other beautiful tracks of the region.

Expect a little bit of everything.

 

The first day (saturday) we start at Lac de la Gileppe and ride to our campsite near Schoppen.

The 2nd day (sunday) we ride back to Lac de la Gileppe via a different route.

 

The course still needs to be be finalised so we can’t show you a map yet and elevation is unknown at the moment.

But expect something similar to our 2018 bikepacker ride (that was 250-260km & 4000hm on 2 days).

 

You will receive a gpx track a few weeks before the event.

 

Entry fee

Entry fee is 99 euro (VAT included).

Registration opens January 15th at noon (via our webshop)

 

This will include :

* track to put on your gps (the route will NOT be marked)

* a paper map of the area with some usefull info (shops, places to eat)

* a basic camping spot for saturday night

* dinner on saturday evening (drinks will be available but not included in price)

* 1 free beer on saturday evening

* breakfast on sunday morning

* a special Dirty Boar Bikepacker t-shirt by The Vandal

* 2 endurance bars

* a usefull bikepacker item by Vaude

* basic insurance

* a shower at the finish (6km from the finish)

 

Everything that is not listed above is not included.

 

If you don’t have a (lightweight) tent, then we will be able to lend you one for the night. Select that you want to use a tent when registering for the bikepacker in our webshop.

But better be quick because the number of available tents to lend are limited. We will ask a small fee (10€) for using the tent.

We will bring these tents to the campsite.

 

If you are only buying this ride, then choose “pickup at the Bikepacker ride” as the shipping option in the webshop.

 

There will be a maximum of 75 riders.

 

The location (start/finish)

main parking of Lac de la Gileppe:

Route de la Gileppe 55

4845 Jalhay

Belgium

You can park your car here for the 2 days

Jun
17
Mo
Grenzsteintrophy 2019 @ Dreiländereck
Jun 17 um 8:00
Grenzsteintrophy 2019 @ Dreiländereck

2019 steht im Zeichen des zehnjährigen Jubiläums der GST. 2009 fand mit der GST die wohl erste Bikepacking-Fahrt Europas im Stil der Tour Divide statt. Damals waren die Hersteller der speziellen Taschen noch kleine Garagenfirmen (siehe Overnighter.de) und die Idee des Bikepackings musste sich ihren Platz zwischen Mountainbikesport und Radreisen noch finden. Selbst das Blue-Dot-Watching befand sich noch in den Kinderschuhen.

Heuer gibt es eine Vielzahl von Taschenherstellern, zahlreiche Portale, spezielle Räder, eigene MagazineSummits und an jedem Wochenende starten tolle Fahrten: Abenteuer satt! Ohne PodcastMedia-CarPre-Ride-DinerSponsoren, Sign-In-Poster, Merchandising und umfassender Berichterstattung in Echtzeit, geht eine Fahrt glatt unter.

Das zeigt eine tolle Entwicklung und verlangt doch viel Energie ab. Da kommt die GST selbst mit ihrem tollen Kreis von fantastischen Helfern und generösen Sponsoren nur schwerlich mit. Deshalb braucht es Veränderungen:

  • Neu: Ab sofort findet die GST im Zweijahrestakt statt. 2019, 2021, 2023 …
  • Wie immer: Gestartet wird jeweils am 17.6. um 8:00 Uhr am ehemaligen Dreiländereck
  • Wie zuvor: Mitfahrerlimit = Jahre seit Mauerfall (demnach 2019 30 Mitfahrer)
  • Wie zuvor: Mitfahrer leisten eine Spende*, senden einen entsprechenden Nachweis samt eines kurzen Textes und eines Fotos an uns, um mitzufahren**
  • Wie immer: Wenn du auf der GST-Seite als „GST-Fahrer“ gelistet bist, ist das die Bestätigung, dass du dabei bist!
  • Neu: Einsendestart ist der 9.11.18***
  • Neu: 25 Mitfahrer sind auf diese Weise dabei. Fünf Plätze vergeben die Sponsoren****.
  • Neu: Es besteht Trackingpflicht (Stichwort Blue-Dot-Wachting). Logisch, man kann mit Pseudonym dabei sein, aber eben nicht ohne. Bitte plant Kosten von ca. 30-80 Euro ein.
  • 2019 wird es keinen Prolog (Berliner Mauerradweg am 15. Juni) geben.

Alle generellen Infos finden sich unter den Basics und der Newsletter versorgt Interessierte.

 

*Uns erreichen immer wieder Mails mit der Bitte nach einer Empfehlung zur Spendenhöhe. Für Zahlenmenschen würden wir sagen: mindestens ein Prozent des Neupreises deiner kompletten GST-Ausrüstung (Rad, Taschen, Kleidung usw.). Generell gilt: Spenden zahlt direkt auf dein Karma-Konto ein, du kannst kaum zu viel spenden …
**An dieser Stelle sei bemerkt: Keiner muss eine „Bewerbung“ schicken, das ist inhaltlich und damit begrifflich falsch.
***Bitte beachte: Mails, die uns vorher erreichen, werden gelöscht!
****Logisch werden diese fünf Mitfahrer auch ihren Dreiklang abliefern (müssen

Jun
20
Do
Offroad Roots Tour 2019 / Nürnberg Prag @ Gunsha
Jun 20 um 9:30 – Jun 23 um 21:30
Offroad Roots Tour 2019 / Nürnberg Prag @ Gunsha | Nürnberg | Bayern | Deutschland

Offroad Roots Tour mit MTB oder Gravel Bikes.
1. Tag
Nürnberg – Plößberg ca. 120 km
Übernachtung: auf Campingplatz Großer Weiher (eigenes Zelt) oder in Pension (limitiert).
2. Tag
Plößberg – Plana wahlweise über Kaiserwald – Marienbad ca. 110 km oder direkt nach Plana ca. 50-60km
Übernachtung: Kemp Karolina in Hütten (limitiert) oder auf Campingplatz (eigenes Zelt)

3. Tag
Plana-Zvikovec ca. 110 km
Übernachtung: Kemp Zvikovec Pod Mostem in Hütten (limitiert)und in eigenen Zelten

4. Zvikovec- Praha ca. 60 km

tägl. Gepäcktransport einl. Zelt: geplant
Rücktransport einschl. Fahrrad : mit Zug von Prag nach Marktredwitz oder Prag Nürnberg. Andere Strecken müssen selbst geplant werden.

Orientierung / Strecke/ Begin : den genauen Abfahrtsort in Nürnberg und die genaue Abfahrt geben wir noch bekant. Ferner folgt ein tägliches Briefing , GPS Daten werden zur Verfügung gestellt. Zudem wird soweit als möglich wird in Gruppen gefahren (keine Garantie).

Verpflegung: geplant ist Verpflegung zwischen den Strecken *)
Abendessen: Alle Campingplätze bieten Verpflegung an.
oder es gibt Gaststätten in der Nähe.
Zudem ist ein Grillabend vorgesehen *)
Kosten: Einschl. Gepäcktransport, je nach Übernachtung, Rücktransport per Zug incl. Fahrrad liegen die Kosten zwischen 130 bis max. 200 Euro (ohne der Verpflegung).

*) Änderungen vorbehalten.

Sonstiges: (Hütten)Schlafsack erforderlich.

Anmeldung: die Anmeldung wird ab dem 18.03.2019 unter http://www.gunsha-gravelrace-tour.de/möglich sein.

Weitere Infos unter Gunsha-bikes.com

Jun
22
Sa
Taunus Bikepacking 2019
Jun 22 um 10:00
Taunus Bikepacking 2019 @ Hofheim am Taunus | Hessen | Deutschland

Abenteuerfahrt im Selbstversorger-Modus

22.06.2019, Hofheim am Taunus

ca. 800 km, 14.000 hm, max. 60 Teilnehmer

#taunusbikepacking

Taunus Bikepacking ist eine Radtour durch den gesamten Taunus. Sie beginnt in Hofheim und führt auf wenig befahrenen Wegen an vielen bekannten und unbekannten Sehenswürdigkeiten entlang.

Am 5. August 2018 startete eine kleine Gruppe von Radfahrern zur Erstbefahrung im Selbstversorgermodus. Dabei wurden GPS-Tracker mitgeführt.

Was ist Taunus Bikepacking?
Kein Rennen und keine kommerzielle Veranstaltung, sondern das, was jeder selbst daraus macht. Eine Entdeckungsreise, ein Ausbruch aus der Komfortzone, ein Abenteuer, eine sportliche Herausforderung, eine gute Gelegenheit, vielleicht auch eine Grenzerfahrung. Finden wir es heraus. Jeder für sich und doch nie ganz allein.

Diese Route führt an die Grenzen des Taunus sowie tief in sein Inneres, über Höhen und Tiefen.

Die Tour beginnt in Hofheim am Taunus und verläuft im Uhrzeigersinn. Das Streckenprofil ist anspruchsvoll, mit ca. 20 Höhenmetern pro Kilometer. Längere Flachstücke gibt es nicht. Viele Anstiege sind relativ kurz aber steil, und der Untergrund wechselt ständig. Nach dieser Runde kennst du den Taunus besser als die meisten Einheimischen.

Die Strecke verläuft größtenteils abseits der Straßen, auf ruhigen Wirtschafts- und Forstwegen und vereinzelt auf unbefestigten Pfaden. Am Weg liegen unter anderem Schutzhütten, Pensionen, Campingplätze, Brunnen und verschiedene Einkaufsmöglichkeiten.

Taunus Bikepacking ist eine Idee von Jesko von Werthern.

Inspiriert von Mike Hall und vielen anderen:

Transatlantic Way
Transcontinental Race
Bikepacking Transgermany
Mainfranken Graveller
Candy B. Graveller

GPS Livetracking by Follow My Challenge

Logo design by Stephan van Raay (www.viavelo.cc)

Jun
23
So
The Chebacco Gravel Ride 2019 @ Bokaal Liedekerke
Jun 23 um 7:30 – 18:00
The Chebacco Gravel Ride 2019 @ Bokaal Liedekerke | Liedekerke | Vlaanderen | Belgien

The Chebacco Gravel Ride is an annual off-road ride with a fantastic atmosphere and in a fantastic landscape in the heart of Belgium, we offer you several distances and you’re free to start between starting hours, also there’se a huge bunchstart (without racing) to make it as social as possible !

This ride is ment for Gravelbike, but also MTB and Cross can be used, our tracks are “not” rideable with a normal racebike (even not with wider tyres).

The course is great but challenging, make sure you enter with a minimum of basic condition to make it to the finishline !

Follow the Facebook page of the Chebacco Gravel Ride to stay on top of the evolutions towards the 23th of June.

CU there,

The Chebacco crew

Jun
30
So
Dropbar x Moritzberg Gravelride @ Dropbar Bikes & Coffee
Jun 30 um 8:00 – 20:00
Dropbar x Moritzberg Gravelride @ Dropbar Bikes & Coffee | Ingolstadt | Bayern | Deutschland

Liebe Freunde der gepflegten Schotterpiste!

Am 30.06.2019 starten wir wieder einen längeren Gravelride! Diesmal geht es von Ingolstadt Richtung Norden zu unseren Bros von Moritzberg in Nürnberg durch Altmühltal und Fränkische Alb.

Die Strecke besteht überwiegend aus Schotter-, Wald- und Wurzelpiste, an ein paar Stellen geht es auf schmale Singletrails, daher sind fahrtechnische Basics empfehlenswert.

An Material empfehlen wir Gravelbike, Cyclocrosser oder MTB mit min. 35mm breiten Reifen und etwas Profil, je nach Witterung.

Hier noch ein paar Hardfacts zur geplanten Route:

Start: frei zw. 8.00 u. 9.00 Uhr @Dropbar, 1x Espresso for free ab 7:30 Uhr
Länge: 130km
Höhenmeter: 1000hm
Ziel: Moritzberg, 1x FinisherBeer und for free, Hangout bis etwa 20 Uhr

Die Nürnberger Jungs werden im Ziel kohlenhydratehaltige Snacks für euch bereithalten, damit ihr schnell wieder zu Kräften kommt 😉

Keine Anmeldung nötig, einfach vorbeikommen und losfahren.
Self-Supported, also zieht euch den Track auf GPS, Handy oder malt es euch in eure Landkarte und fahrt los… Gruppenbildung möglich und erwünscht, aber unterm Strich sollte jeder unabhängig von anderen den Track fahren können… wir sehen uns dann alle in Nürnberg auf ein Finisher-Bier! 😉
Rückreise jeder für sich, als einfachste Option bietet sich wohl die Bahn an.

Jul
5
Fr
Schnucki does it @ In der Nähe von Celle
Jul 5 um 18:00 – Jul 7 um 18:00
Schnucki does it @ In der Nähe von Celle

Eine Tour für Breitreifenräder durch die Lüneburger Heide. Inspiriert vom Heidschnuckenweg, aber doch ein bisschen anders.

– Freitag Abend Prolog in der Nähe von Celle
– Samstag Morgen Start
– Sonntag Abend Ziel in Hamburg

Alles kann, nichts muss. Keine Zeitnahme, keine Orga, keine Hektik.
Folge Schnucki. Schnucki bringt dich nach Hause.

Siehe auch: -> facebook.com/events/382750392492334/

Jul
6
Sa
NightOfThe100Miles II @ Radmosphäre
Jul 6 um 21:00 – Jul 7 um 7:30

NightOfThe100Miles

INFOS rund um NIGHT.OF.THE.100.MILES.II.

 

Die Anmeldung erfolgt online per E-Mail. Wie das genau geht, lest ihr weiter unten unter  ANMELDUNG.

Die Registrierung ist ab dem 6. April um 10 Uhr freigeschaltet!

Der reine Unkostenbeitrag beträgt 15€! Bezahlt wird per Überweisung oder PayPal!

Wir wollen mit dem Geld keinen Gewinn erzielen. Die finanziellen Mittel (Unkosten) werden umsichtig ausgegeben. Falls am Ende Geld über sein sollte, wird dieses für einen karitativen Zweck gespendet, der natürlich dann auf der Website genannt werden wird!

Falls ein Teilnehmer nach der Anmeldung die Tour absagen muss, kann der Unkostenbeitrag NICHT erstattet werden!

Es MUSS jeder Teilnehmer bei der Registration am Starttag einen Haftungsausschluss unterschreiben, ansonsten kann er NICHT bei der Tour mitfahren! Der Haftungsausschluss ist auf der Website  ganz unten als Vorab-Ansicht einsehbar!

 

SO LÄUFT DIE TOUR

Unterwegs auf der Tour werden sowohl auf der großen als auch auf der kleinen Runde bestimmte und noch bekanntgegebene Checkpoints angefahren. Das sind meistens Tankstellen, die 24 Stunden offen haben. Dort muss man sich jeweils einen Beleg geben lassen (z.B. wenn man da einen Kinderriegel, Wasser oder ähnliches kauft). Am Ende müssen dies 3 Stück sein. Der 4. Kontrollpunkt ist diesmal anders. Man bekommt etwas ausgehändigt, das man zum Ziel auf die Halde transportieren sollte Lasst euch überraschen!

Die Belege aber werden in den mitgegebenen kleinen, wasserdichten Zipperbeutel gepackt und am Zielort abgegeben. Alles ganz easy.

Auf folgendes solltet ihr achten:

  • Die Routen werden euch ein paar Tage vor dem Start als gpx-Datei zum Download per E-Mail zur Verfügung gestellt! Geplant mit dem Tool komoot und der Einstellung  „Fahrrad mit Schotter“. Die Tour ist zwar eine reine Spaß-Veranstaltung, man sollte sich aber trotzdem fair verhalten und sich an der Routenführung halten und nicht abkürzen!
  • Gestartet wird in kurzen Intervallen, damit sich gerade am Anfang das Feld etwas auseinander zieht und so eventuelle Konflikte auf den ersten Metern auf der Trasse vermieden werden.
  • Start der 160,9 Kilometer ist zwischen 20:30 Uhr – 21 Uhr am Radcafe Radmosphäre in Essen
  • Start der 100 Kilometer ist zwischen 21:30 Uhr – 22 Uhr, ebenfalls am Radcafe Radmosphäre in Essen
  • Ziel beider unterschiedlicher Touren ist Halde Hoheward in Herne!
  • Schon Nachmittags kann man sich im Radcafe stärken, Aussteller und regionale Händler sind auch vor Ort und präsentieren ihre Produkte. Ihr könnt also ruhig schon etwas früher anreisen, das macht die Ausgabe des „Start-Equipments“ ebenfalls einfacher! Die Ausgabe ist ab 17 Uhr geöffnet!
  • Die Tour ist Self-Supported. Das heißt, jeder fährt für sich selbst und auf eigene Verantwortung! Es ist keine geführte Radtour und auch kein geschlossener Verband! Wenn sich ein paar Leute finden, die zusammen fahren, dann ist das so. Aber im Grunde sollte jeder so vorbereitet sein, das er die Strecke auch theoretisch alleine fahren könnte! Ein Navi ist also von Vorteil. Die Strecke ist NICHT ausgeschildert!
  • Von 5 Uhr Morgens (Sonntag) bis 7 Uhr werden Kaffee und Tee oben auf der Halde ausgeschenkt. BITTE BRINGT SELBER EINE TASSE, LÖFFEL ODER ÄHNLICHES MIT, DAMIT WIR MÜLL VERMEIDEN!!! Danach ist die Tour offiziell beendet!
  • Bei erfolgreicher Teilnahme erhält jeder Finisher den begehrten Finisher-Patch!

TIPP

Der Untergrund ist unterschiedlicher Natur. Mit dabei sind glatte Straßen, Pflasterstraßen, leichte Singletrailpassagen und kieselige Kiesel- und Feldwege. Also einmal alles mit allem. Das reinrassige Straßen-Rennrad ist definitiv ungeeignet, das nur als Tipp! Von Vorteil sind:  Gravelbikes, Cyclocrosser, gute Trekking-Bikes, MTB’s

GANZ, GANZ WICHTIG

Die NIGHT.OF.THE.100MILES II ist kein Rennen, sie geht nicht auf Zeit, ist keine Veranstaltung und verfolgt keinen kommerziellen Profit, sondern ist schlicht ein Treffen mit versetzten Start um mit dem Rad zu fahren!!!

 

SO GEHT DIE ANMELDUNG

Erst am 6.April startet die Registrierung zur NIGHTOFTHE100MILES II.

Vorab schon mal die Infos zum Ablauf!

  1. Du schickst eine E-Mail an biking.tom@gmx.de mit dem Betreff NOT100M, die folgende Daten enthalten muss:

      – Name, Vorname

      – vollständige Adresse

      – ob du a) Fleischfresser

                   b) Vegetarier oder

                   c) Veganer bist

      – ob du a) Kaffee oder

                   b) Tee trinkst

                   c) Wasser

      – welche Runde du fahren möchtest: a) „Wir sind Helden Runde“ – 160,9 Kilometer oder

                                                                     b) „Auch wir sind Helden“-Runde – 100 Kilometer

     Als Beispiel sieht das so aus:

    Max Mustermann

    Mustermann Str. X

    XXXXX Musterstadt

    Vegetarier

    Kaffee

   160,9 Kilometer

    Wenn du mehrere Fahrer anmelden möchtest, bitte für jeden einzelnen ebenfalls diese

    Angaben machen!

2. Du erhältst innerhalb eines Tages eine Bestätigung per E-Mail, wenn du einen Startplatz

    bekommen hast. In dieser E-Mail bekommst du auch schon deine Startnummer sowie die

    Bankverbindung für den Unkostenbeitrag von 15€/pro Teilnehmer mitgeteilt.

3. Du überweist den Unkostenbeitrag innerhalb von 5 Arbeitstagen auf das genannte Konto

    ansonsten müssen wir leider den Startplatz neu vergeben. WICHTIG:        

    Im Verwendungszweck bitte den/die vollständigen Namen und die Startnummer(n) aller

    gemeldeten Fahrer angeben.

    Beispiel: Max Mustermann #23

4. Dein Name wird auf der Teilnehmerliste auf der Seite www.bikingtom.com/nightofthe100miles/teilnehmer

    veröffentlicht. Falls das nicht erwünscht ist, dann teile uns das bitte ausdrücklich in deiner

    ersten Email an uns mit!

    Auf der Seite sieht das dann so aus. Beispiel: #23 Max M.

5. Herzlich willkommen zu unserem epic nite ride.

Jul
7
So
Bikepacking Transgermany 2019
Jul 7 um 19:27
Bikepacking Transgermany 2019 @ Basel | Basel-Stadt | Schweiz

GLEICHE BEDINGUNGEN FÜR ALLE

In erster Linie soll die Tour Spaß machen. Jeder fährt sein eigenes Tempo so lange wie er kann. Das Fahren / Essen / Biwakieren in Gruppen wird toleriert. Dabei kann dann auch das Survival-Kit zum Einsatz kommen (siehe unten). Damit alle unter den gleichen Bedingungen fahren, gelten nachfolgende Regeln:

AUF DEM TRACK BLEIBEN

  • den vorgegebenen GPS-Track so gut wie möglich fahren, wobei erkennbare Wege genutzt werden sollen (kein querfeldein)
  • Verkehrsregeln und privates Eigentum sind zu respektieren
  • wird der Track zum Einkaufen / Übernachten / Reparieren / Sightseeing verlassen, muss die Fahrt an diesem Punkt fortgesetzt werden
  • gleiches gilt, wenn man sich verfahren hat
  • sollten unerwartet Hindernisse auftauchen, sind sie so nah wie möglich zu umfahren

BEZWINGEN DER STRECKE AUS EIGENER KRAFT

  • keine Motoren, keine Segel, kein Abschleppen oder Mitnehmenlassen

SELBSTVERSORGUNG

  • jeder handelt eigenverantwortlich und versorgt sich selbst
  • jeder führt die gesamte notwendige Ausrüstung und Nahrung mit sich oder erwirbt sie an der Strecke
  • alles was unterwegs an Lebensmitteln, Wasser, etc. besorgt wird, muss von öffentlichen Services wie Läden, Tankstellen, Restaurants, Brunnen usw. erworben werden
  • keine vorgebuchten (vor dem Start vereinbarten) Termine für Übernachtung, Werkstatt etc.

Die Regeln orientieren sich in den meisten Punkten am Kodex der Grenzsteintrophy. Und auch hier gilt: wer Lücken sucht, sollte lieber woanders fahren.

NOTWENDIGE AUSRÜSTUNG

  • ein Survival-Kit bestehend aus einem Flachmann voll mit Whisky oder Äquivalent ist mitzuführen und am Start vorzuzeigen (begründete Ausnahmen möglich)